Freitag, 11. Oktober 2013

GETESTET - Push & Chill Fresh Cocktail

Über Paart durfte ich an einem ganz besonderem Projekt teilnehmen. Ich durfte die Fresh Cocktails von Push & Chill testen. Hierbei handelt es sich um Cocktails zum Selbermachen.




Cocktails zum Selbermachen - einfach, lecker, frisch

Ein einzigartiges Fruchtkissen als Herz jeder Verpackung, das sich mit der Grundspirituose erst im Zubereitungsmoment zu einem wunderbaren, frisch gemachten Cocktail in Barqualität vereint.

Für meinen Test habe ich mir die Sorten Mai Tai, Sex on the Beach, Swimming Pool und Cosmopolitan ausgesucht (weiterhin gibt es noch die Sorten Pina Colade und Tequila Sunrise).



Die Idee mit den Cocktails finde ich sehr gut. So hat man eigentlich immer die Möglichkeit einen Cocktail bei Hand zu haben und ihn schnell und einfach zuzubereiten.
Nun dann haben wir mal die Gelegenheit genutzt und mit Freunden getestet.

Die Cocktails lassen sich eigentlich sehr schnell und in ein paar einfachen Schritten zubereiten. Wie es geht ist auf der Rückseite des Cocktails beschrieben.
  1. Squeeze (das Fruchtkissen im Inneren zerdrücken)
  2. Shake (die gesamte Packung gut schütteln, damit sich der Alkohol mit dem Inneren des Fruchtkissens vermischen kann)
  3. Serve (nun kann serviert werden)


Der Cosmopolitan besteht zu 28% aus Wodka, 10% Fruchtgehalt Cranberry und 14% Fruchtgehalt Kirsch. Der Alkoholgehalt liegt bei 12% vol. Es ist eigentlich ein Cocktail den ich sehr gern mag, da ich bei Cocktails ein fruchtiger Typ bin ;-). Der Cosmpolitan hier hat für mich den Anschein das da Alkohol pur drin ist. Irgendwie kam das fruchtige nicht so gut zur Geltung.



Der Mai Tai hat ebenfalls einen Alkoholgehalt von 12% vol und besteht aus 13% Rum, 22,5 % Fruchtgehalt Orange und 7,5 % Fruchtgehalt Ananas. Dieser Cocktail ist nicht ganz so mein Fall, da hier Rum enthalten ist. Dennoch ist er fruchtiger als der Cosmopolitan.



Nun der Swimming Pool. Hier sind 28% Wodka, 24% Fruchtgehalt Ananas und 1,2 % Sahne enthalten. Der Alkoholgehalt liegt hier bei 12% vol.
Bei dem Swimming Pool kommt der Alkohol nicht ganz so stark zur Geltung, was mir persönlich lieber ist. Hier überwiegt der Kokosgeschmack.



Zu guter letzt kommt der Sex on the Beach. Ich muss sagen das dies mein absoluter Lieblingscocktail ist und wenn ich Alkohol trinke, dann fällt meine Wahl darauf :-).
Wie bei allen anderen Cocktails auch enthält dieser 12% vol. Enthalten sind 28% Wodka, 15 % Fruchtgehalt Orange und 6% Fruchtgehalt Ananas.
Meiner Meinung nach ist das der fruchtigste Cocktail von diesen 4 und er schmeckt mir noch am besten.



Unser Fazit: die Cocktails sind für uns eher "okay" im Geschmack. Man kann diese Cocktails zum Selbermachen nicht mit denen vergleichen die man in einer Bar bekommt. Da liegen Welten dazwischen. Wir haben die Cocktails selber einfach noch verfeinert und jeweils beliebige Zutaten hinzugegeben um dem "Original" nahe zu kommen.

Die Zubereitung ist ungewöhnlich, aber okay :-). Anfangs habe ich mich etwas dumm angestellt mit dem Fruchtkissen, aber ab dem 2. Cocktails ging es dann super! Da kann man echt nicht meckern.


Die Idee mit den Cocktails finde ich echt super, da es nie schaden kann schnell mal eben einen Cocktail zu Hause zu haben falls sich spontan mal Besuch ankündigt. Dennoch sollte auf jeden Fall noch an dem Geschmack gefeilt werden. Dann würde ich die Cocktails auch kaufen :-)

Die Push & Chill Cocktails erhalten von mir leider nur 3 von 5 Sterne