Donnerstag, 26. Dezember 2013

GETESTET - Freixenet Mia Moscato

Über Brandnooz durfte ich den neuen Mia Moscato von Freixenet testen. Ich muss gleich sagen das ich eigentlich kein Sekttrinker bin, da ich mir Sekt und Wein oft sehr lange durch den Kopf gehen lasse. Auf deutsch: ich bekomme IMMER Kopfweh davon ;-).

Ich habe ein tolles Testpaket erhalten, wo man wirklich genug zum Testen hatte :-). Auch wenn es mit der Lieferung etwas länger gedauert hat, da es wohl Lieferschwierigkeiten mit DHL gab, aber wie heißt es so schön: was lange währt wird endlich gut :-)

Das Testpaket :-)
Endlich haben wir den Mia Moscato ausgiebig getestet. Gab ja jetzt auch in den letzten Tagen genug Gelegenheit dazu (Sonntagsbrunch bei Freunden, Weihnachten mit Familie etc.).

Das spanische Traditionshaus Freixenet setzt seit 150 Jahren auf die traditionelle Herstellung seiner Produkte, ist aber gleichzeitig offen für innovative Neuschöpfungen. Die harmonsich-fruchtige Mia-Weinline mit dem neuen Mia Moscato sind das beste Beispiel dafür.
Allen Kreationen gemeinsam ist das Qualitätsversprechen des Unternehmens, das die Familie Ferrer seit drei Generationen zusammen mit seinen Mitarbeitern sehr ernst nimmt.
Handverlesene Trauben, viel Zeit, Erfahrung und Leidenschaft fließen in die Weine, Cavas und den Sekt von Freixenet - für Momente voller Genuss.


Die junge Weinmacherin Gloria Colell ist die Kreative hinter Mia. 2011 hat sie ihre eigene Genussmarke Mia entwickelt.

Der Grundwein des Mia Moscatos besteht zu 100 Prozent aus der spanischen Moscatol-Traube. Sie verleiht dem Mia Moscato sein herrliche Süße und das fruchtige  Aroma, welches an Pfirsiche und  Aprikosen erinnert. In Deutschland ist die Moscatel-Traube bisher als Grundlage für Asti-Sekt bekannt.

Der Alkoholgehalt von Mia Moscato liegt übrigens bei nur 7%.


Mein Fazit:

Die Optik der Flasche gefällt mir schon mal sehr gut, sehr frisch und modern. Also dafür das ich eigentlich, wie bereits erwähnt, kaum Sekt trinke bin ich positiv überrascht. Der Mia Moscato hat einen milden süßlichen Geschmack - genau mein Geschmack. Herrlich fruchtig, süß und lecker!!!! Um nicht zu sagen: voll SÜFFIG!!!! :-). Vom Geschmack her erinnert mich Mia tatsächlich etwas an Asti Cinzano.
Ich kann jetzt vor lauter Süße nicht wirklich schmecken das es irgendwie nach Aprikosen oder Pfirsich schmeckt, aber das ist mir wurscht, hauptsache süß :-). Am besten schmeckt er mir eisgekühlt, bzw. wenn ein Eiswürfel mit im Glas ist.

Jedenfalls kam Mia Moscato auch bei meinen Mittesterinnen SEHR gut an. Ich durfte dann auch gleich für Nachschub sorgen :-)

Nur eine Flasche ist noch übrig, aber das wertvolle Schlückchen habe ich für Silvester gebunkert. Denn ein Jahresanfang mit Mia Moscato kann nur gut werden.

Auf diesem Weg möchte ich Brandnooz und Freixenet recht herzlich danken das ich bei diesem Test dabei sein durfte, denn sonst wäre ich wahrscheinlich nie in den Geschmack von Mia Moscato gekommen und ich muss gestehen: dann hätte ich wirklich etwas verpasst.

Es gibt 5 von 5 Sterne von mir