Dienstag, 3. Dezember 2013

GETESTET - Oral-B Trizone 600

Zahnpflege und Mundhygiene ist ein sehr wichtiges Thema. Jahrelang hatte ich nur eine normale Handzahnbürste, bis ich dann doch mal auf den Trichter kam und mir eine elektrische zulegte. Meine erste elektrische Zahnbürste hatte ich dann so vor 10 Jahren, also mit knackigen 21 :-).
Seitdem kommt mir nichts anderes mehr ins Haus. Es darf nur noch elektrisch sein!!!

Über For me habe ich die Möglichkeit bekommen die Oral-B TriZone 600 zu testen.


Das sagt der Hersteller:

Die neue Oral-B TriZone 600 entfernt bis zu 100% mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste. Die TriZone 600 kombiniert die gewohnte Putztechnik einer Handzahnbürste mit der innovativen Drei-Zonen-Tiefenreinigung von Oral-B. Mit 20.000 Pulsationen und 8.800 Seitwärtsbewegungen pro Minute sorgt die TriZone 600 für eine effiziente und wirksame Reinigung des gesamten Mundraumes.
  • Entfernt bis zu 100% mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste
  • 1 Reinigungs-Modus: Reinigen
  • Sanft zu Zähnen und Zahnfleisch
  • 20.000 Pulsationen und 7.600 Seitwärtsbewegungen pro Minute
Und das sage ich :-)

Mir gefällt die Oral-B TriZone 600 auf den ersten Blick sehr gut, vor allem liegt sie sehr gut in der Hand (da sie nicht zu schwer ist).
Vor dem ersten Benutzen sollte man sie komplett aufladen. Während des Ladevorgangs blinkt die Ladekontrollleuchte grün. Ist die Zahnbürste komplett aufgeladen, dann erlischt die Leuchte. Leuchtet sie rot, dann muss wieder aufgeladen werden. Dem kann man aber entgehen, indem man das Handstück auf dem Ladeteil lässt. Ein Überladen ist nicht möglich. Der Akku hält übrigens bis zu Tage (bei einer normalen Putzzeit - 2mal täglich).

Ladekontrollleuchte
Sehr gut gefällt mir ebenfalls die Andruckkontrolle. Bei mir kommt es öfter mal vor das ich beim Zähneputzen zu fest aufdrücke. Die Andruckkontrolle zeigt mir an wenn der Druck zu fest ist. Dann werden zwar die Seitwärtsbewegungen fortgesetzt, aber die Pulsationen werden gestoppt.

Der Professional Timer zeigt mir an, wenn jeweils ein 3o-Sekunden-Intervall beendet ist um den nächsten Kieferquadranten zu putzen. Insgesamt wird eine Putzzeit von 2 Minuten empfohlen. Ist diese erreicht, dann wird das Geräusch der Zahnbürste länger und man weiß das man jetzt aufhören darf :-)

Für die Oral-B TriZone 600 kann man verschiedene Aufsteckbürsten verwenden. Die Zahnbürste ist kompatibel mit TriZone und allen runden Oral-B Bürstenköpfen. In meinem Paket war eine TriZone Aufsteckbürste. 

Oral-B TriZone Aufsteckbürste mit Drei-Zonen-Tiefenreinigung
Wenn ich ehrlich sein soll, dann wusste ich bis dato gar nicht das es auch andere Aufsteckbürsten gibt. Ich hatte immer nur die runden. Schon wieder was dazu gelernt :-)
Was ich ebenso nicht wusste ist das die Aufsteckbürsten über blaue INDICATOR-Borsten verfügen. Wenn die INDICATOR.Bürsten verblassen (ca. nach 3 Monaten), dann sollte die Aufsteckbürste gewechselt werden.

Mit dem Reinigunsergebnis bin ich jedenfalls sehr zufrieden. Ich habe sogar das Gefühl das die große Bürste besser als eine kleine runde reinigt. Die Zähne fühlen sich nach dem Putzen schön glatt an.
Die Reinigung ist superleicht und einfach. Die Zahnbürste kann unter fließendem Wasser gereinigt werden und der Aufsteckbürstenhalter ist sogar spülmaschinengeeignet.

Die Oral-B TriZone 600 gefällt mir sehr gut. Von der Handhabung, die Bürsten bis hin zur Reinigung ist alles bestens. Ich kann sie nur weiter empfehlen.

Die Oral-B TriZone 600 bekommt 5 von 5 Sterne von mir