Samstag, 1. April 2017

GETESTET - Alcina Skin Manager (AHA Effekt-Tonic)

*** Werbung ***

Nun bin ich ja "schon" 34 Jahre jung, aber habe irgendwie immer noch Probleme mit meiner Haut. Ich kämpfe ab und an mit Hautunreinheiten und demnach nicht mit ganz so glatter Haut. Ich hatte definitiv schon schwierigere Zeiten was die Haut betrifft, aber manchmal denke ich mir "jetzt muss doch mal Schluss sein - ich bin doch schon längst aus den Zeiten der Pubertät raus" :-). 

Kürzlich gab es bei der Freundin Trendlounge ein neues Projekt. Man konnte sich für den Alcina Skin Manager bewerben. Da ich immer auf der Suche nach einem passendem Mittel für meine Probleme bin habe ich mich beworben und hatte Glück eine der 500 Auserwählten zu sein. Natürlich habe ich mich aus besagten Problemen sehr auf diesen Test gefreut. Ich erhielt ein tolles Testpaket mit folgendem Inhalt:
  • 1 Alcina Skin Manager 190 ml
  • 5 Alcina Skin Manager 50 ml
  • 1 Zeitschrift "Freundin"
  • Infomaterial
Mein Testpaket

Das verspricht der Alcina Skin Manager:
Der Skin Manager von Alcina redet nicht, sondern er macht - nämlich das Hautbild ebenmäßiger, die Haut geschmeidiger und Ihre Poren feiner. Da abgestorbene Hautzellen entfernt werden, lässt sich das Makeup besser verteilen. Auch einer Hautalterung soll vorgebeugt werden.

Der Skin Manager bietet:
  • eine effektiv wirksame Formulierung mit Fruchtsäure
  • eine einfache Anwendung
Der Skin Manager sucht:
  • überall nach Potential, das Hautbild zu verbessern

Inhaltsstoffe:
AQUA, GLYCOLIC ACID, GLYCERIN, TRIDECETH-9, SODIUM HYDROXIDE, PEG-5 ETHYLHEXANOATE, ZINC PCA, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, PARFUM, DISODIUM EDTA, SODIUM BENZOATE, CITRUS PARADISI FRUIT EXTRACT, PROPYLENE GLYCOL, CITRIC ACID, HEXYL CINNAMAL, LIMONENE.


Anwendung:
Ein Wattepad gut mit dem Tonic durchfeuchten und morgen und abends auf das gereinigte Gesicht auftragen (die Augen- und Lippenpartie auslassen).

Praktischer Pumpspender

Mein Fazit:
Das Tonic befindet sich in einem praktischen Pumpspender, der sich ganz einfach bedienen lässt. Dazu muss man den Applikationskopf einfach mit 2 Fingern fixieren und nach unten drücken bis das Wattepad gut befeuchtet ist (2 mal drücken reicht hier vollkommen aus). Die erste Benutzung ging bei mir erstmal voll daneben. Wahrscheinlich war der Spender zu voll, denn es hat sich erstmal alles neben meinem Wattepad verteilt, weil zuviel aus dem Spender kam. Aber beim zweiten Versuch lief dann alles wie geschmiert :-).

Besonders gut gefällt mir der Duft des Alcina Skin Managers. Er riecht schön fruchtig; da macht das Auftragen gleich noch mehr Spaß :-). Nach dem Auftragen hatte ich gleich ein Frischegefühl auf meiner Haut - wirklich sehr angenehm. Mittlerweile teste ich den Alcina Skin Manager nun schon über eine Woche. Ich nutze ihn wie empfohlen morgens und abends. Bisher konnte ich feststellen das sich meine Haut auf jeden Fall zarter und weicher anfühlt. Von Austrocknen der Haut und anderen Nebenwirkungen keine Spur. Eine Verbesserung meiner Haut ist bisher nur miniiiiiimal erkennbar, aber ich werde den Alcina Skin Manager auf jeden Fall weiter verwenden, denn ich bin der Meinung das es kein Wundermittel gibt, was bei wirklichen Problemen sofort hilft. Aber ich bin guter Dinge das sich mein Hautbild durch den Skin Manager auf jedenfalls noch positiver verbessert. 



Der Preis des Skin Managers liegt übrigens bei 9,99 €. Sollte sich mein Hautbild in den nächsten Wochen verbessern, dann finde ich das ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und kann Alcina auf jeden Fall weiter empfehlen. 

Vielen lieben Dank an die Freundin Trendlounge das ich bei diesem Test dabei sein durfte.

Diese Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dieser Bericht spiegelt meine ehrliche, persönliche und unvoreingenommene Meinung wider.