Donnerstag, 20. April 2017

REZENSION - Nora Roberts "Ufer der Hoffnung"

Titel: Ufer der Hoffnung
Seitenanzahl: 446
ISBN: 978-3-453-41933-9
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 9,99 €
Format: gebunden (mit Schutzumschlag)
ET: 08. August 2016


Klappentext:
Die Liebe hat heilende Kräfte - Seth Quinn hat sich durch die Fürsorgr seiner Brüder von einem ängstlichen Jungen zu einem erfolgreichen Maler entwickelt, aber seine Vergangenheit verfolgt ihn, wohin er auch geht. SO kehrt er aus Europa zu seiner Familie an die Küste Marylands zurück, um Frieden zu finden. Dort lernt er die schöne Drusilla Banks kennen und verliebt sich in sie. Doch auch Drusilla kämpft wie Seth mit den Dämonen der Vergangenheit und bringt ihre junge Liebe in Gefahr.


Über Nora Roberts:
Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 400 Millionen Exemplaren überschritten. Mehr als 190 Titel waren auf der New-York-Times-Bestsellerliste, und ihre Bücher erobern auch in Deutschland immer wieder die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.


Mein Fazit:
Das Buch ist das letzte der 4 Bände der Quinn-Saga. In den ersten 3 Bänden ging es darum wie Seth aufgewachsen ist. Nach der Trilogie wünschten sich viele Leser einen "Abschluss" und so kam es zu diesem Band. 
Nun sind rund 20 Jahre vergangen und wir erleben Seth als erwachsenen Mann. Hier kommt alles zum Ende. Er findet die Liebe seines Lebens und am Ende wird alles gut, aber davor müssen noch einige Hindernisse überwunden werden. Aber wie man es von Nora Roberts kennt kommt es zum Happy End. 
"Ufer der Hoffnung" ist eine Mischung aus Romantik, Spannung und teilweise auch einigem an Humor. Sehr gut gefällt mir der Familienzusammenhalt, der sich schön durch alle 4 Bände zieht. 

Ich bin ja ein Fan von Kitsch und mir hat das Buch ganz gut gefallen. Ich muss aber auch sagen das ich schon bessere gelesen hab und die ersten 3 Bände einfach besser fand. Teilweise zieht sich die Story wie Kaugummi und das spricht mich nicht so sehr an.

Ich freue mich über viele neue Romane von Nora Roberts :-)

Vielen lieben Dank an den Heyne-Verlag und das Team von Blogger Ramdomhouse für das tolle Rezensionsexemplar.

Das Produkt wurde mir bedingungslos und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Bericht spiegelt meine ehrliche unvoreingenommene Meinung wider.