Dienstag, 29. August 2017

Ich putze meine Zähne nachhaltig - Apfeldental sei Dank

Folgendes Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt, daher enthält dieser Beitrag einen Schuss WERBUNG 😀
Dieser Bericht spiegelt meine ehrliche und unvoreingenommene Meinung wider.


Durch eine Bloggeraktion durfte ich die Zahnbürsten von Apfeldental kennenlernen und testen. Da ich das Konzept von Apfeldental sehr interessant finde und ich echt neugierig war, freute ich mich sehr über die Zusage. 
Ich erhielt ein Set, bestehend aus einer Zahnbürste und einer Box zum Aufbewahren. Vielen lieben Dank vorab dafür 💓


Wer oder was steckt hinter Apfeldental:
Apfeldental ist ein österreichisches Unternehmen aus der Steiermark, das sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von natürlichen Mundhygieneprodukten spezialisiert hat. Die Apfeldental Naturzahnbürsten werden aus nachhaltig angebautem Bambus hergestellt. Das Unternehmen unterstützt aktiv Menschen in Not. Pro verkaufter Zahnbürste wird an Hilfsorganisationen gespendet, die Menschen unterstützen, welche keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben - tolle Sache 👍👍


Das Produkt

  • entwickelt von Zahnärzten
  • umweltfreundliche Zahnbürste aus natürlich abbaubaren Materialien
  • abgerundet weiche Borsten - schonend zu Zahn und Zahnfleisch
  • frei von tierischen Produkten
  • frei von Bisphenol A
  • ergonomischer Griff
  • geneigter Bürstenkopf
  • in 2 Farben erhältlich (blau und rosa)
  • Preis: 4,49 €
  • Zahnbürsten-Etui und Zahnbürsten-Parkplatz sind separat im Onlineshop erhältlich


Mein Fazit:
Die "Optik" der Apfeldental-Zahnbürste gefällt mir sehr gut. Sie ist sehr robust und auch die Verarbeitung ist super. Ich hatte anfangs so meine Bedenken, ob hier vielleicht zwecks dem Bambus ein Nachgeschmack im Mund bleibt, aber das war hier auf keinen Fall so. 
Durch den ergonomischen Griff liegt die Zahnbürste sehr gut in der Hand. Dank dem etwas geneigten Bürstenkopf kommt man ideal auch an die hinteren Zähne. Die Borsten sind sehr weich. Ich persönlich mag es lieber weich und bin damit zufrieden. Für die Zukunft würde ich es toll finden, wenn es die Zahnbürsten mit noch 2 anderen Härtegrad geben würde (mittel und hart). Jeder hat ja so seine Vorlieben und Wünsche 😉.


Ich habe die Zahnbürste jetzt über einen längeren Zeitraum genutzt, da ich auch herausfinden wollte ob sie das Wasser auf Dauer aushält. Im Laufe der Jahre habe ich nämlich so meine Erfahrungen mit Bambusartikeln und Wasser gemacht (von Aufquellen bis Rissen war hier alles dabei). Hier wurde ich bisher nicht enttäuscht und die Zahnbürste hält Stand 👍. 

Das Reiseetui finde ich sehr praktisch, denn damit ist die Zahnbürste schön sicher verstaut. Auch hier hat mich die Optik gleich überzeugt, da es sich hierbei nicht um seine billige 0815-Plastikverpackung hält. Einziger Kritikpunkt: das Etui lässt sich meines Erachtens sehr schwer öffnen und schließen. Hier darf man durchaus noch etwas nachbessern 😉

Mich hat die Zahnbürste von Apfeldental aus mehreren Gründen überzeugt. Erstens habe ich weniger "Plastikmüll" im Haus, zweitens tut man der Natur etwas Gutes und zu guter Letzt unterstützt man mit dem Kauf noch hilfebedürftige Menschen. TOP.
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Ihr seid neugierig geworden? Dann findet ihr HIER den Onlineshop von Apfeldental. 

Vielen lieben Dank an Apfeldental das ich bei diesem Test dabei sein durfte 😊👍

Eure Nadin