Sonntag, 15. April 2018

Bei uns wird gedampft statt geraucht :-)

Folgendes Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt, daher enthält dieser Beitrag  📌📌 WERBUNG 📌📌
Dieser Bericht spiegelt meine ehrliche und unvoreingenommene Meinung wider.
 
 
 
Heute möchte ich Euch gern mal von meinem aktuellen Test berichten. Einige halten es sicher für ein Tabuthema, aber ich nicht - es geht um das Thema Rauchen bzw. Dampfen.
 
Ich persönlich habe viele Jahre geraucht und mittlerweile bin ich nur noch eine Gelegenheitsraucherin. Ich rauche höchstens mal im Urlaub oder auf einer Feier, ansonsten nicht mehr. Warum ich aufhören wollte? Das kann ich Euch sagen: Rauchen ist teuer - Rauchen ist ungesund - Zigarettenrauch stinkt (sowohl an den Händen, als auch an der Kleidung und Rauchen schmeckt eigentlich auch gar nicht 😀😀. 
Durch gut Freunde sind wir nun auf das Dampfen gekommen, aber bisher hatten wir uns noch nicht wiklich damit beschäftigt.

Freundlicherweise erhielt ich von Salcar eine E-Zigarette zum Kennenlernen und Testen. Vielen lieben Dank vorab dafür 😊
 
Das mitgelieferte Mäppchen inkl. sämtlichem Inhalt
 

Hier ein paar Details zu der Salcar V60 E-Zigarette:
  • Lieferumfang: 1x V60 Mod - 1x V60 Tank - 1x zusätzliche Spule - 1x Benutzerhandbuch - 1x USB-Kabel - 1x Mikrofasertuch - 5x 10ml Liquids (mit den Geschmacksrichtungen Cola, Heidelbeere, Apfel, Wassermelone und Kirsche)
  • Mod-Kapazität: 2200mAh
  • Batterie Typ: 18650 Batterie
  • Mod Größe: 42.0 (L) x24.0 (W) x82.0 (H) mm
  • Eingangsspannung: 3.4-4
  • 2VAusgangsleistung: 5-60W
  • Temperaturbereich: 100-315 ℃ / 200-600 °F
  • Widerstandsbereich: 0,1-3,0 ohm
  • Ladezeit: 2,5 Stunden
  • Aufladung Vol. und Strom: 5V 1A
  • Zerstäuber Kapazität: 2,0mL
  • Zerstäuberwiderstand: 0,5ohm
  • Gewinde: 510  
  • Preis: 57,99 € (aktuell bei Amazon)

Unser Fazit:
Ich bin reine Anfängerin was das Dampfen betrifft, mein Mann dagegen kennt sich da mittlerweile nun schon viel besser aus. 
Man bekommt alles in einem ordentlichen Mäppchen geliefert. So hat man alles was man benötigt gleich zur Hand 👍.
Eine Gebrauchsanweisung wird mitgeliefert, allerdings wäre eine ausgiebigere Beschreibung für sämtliche Einstellungen von Vorteil. Ohne meinen Mann hätte ich erstmal nicht gewusst was genau zu tun ist 🙈.

Die Benutzung der Salcar V60 E-Zigarette ist einfacher als ich dachte (wenn man sich dann irgendwann mal damit auskennt). Vor der ersten Benutzung füllt man die E-Flüssigkeit in den Tank der E-Zigarette (was übrigens ganz leicht geht). Nun lässt man die E-Zigarette 3 bis 5 Minuten stehen, damit die Bio-Baumwolle komplett mit der Flüssigkeit getränkt ist. 
 
 
In dem Starterset von Salcar sind 5 verschiedene Geschmacksrichtungen bei den Liquids dabei, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich bin eh so der fruchtige Typ und so haben mir alle Geschmacksrichtungen super getaugt. Ich mag einfach diesen süßen Geschmack im Mund 😋. Die Liquids sind übrigens allesamt nikotinfrei - für mich perfekt, da ich das Dampfen nur aus Spaß an der Freude mache. Ich brauche da kein Nikotin - mir reicht das Gefühl vollkommen aus um Spaß zu haben 😊

Mittlerweile nutze ich die V60 fast 4 Wochen. Bisher konnte ich keinerlei Mängel feststellen, auch die Verarbeitung ist super. Sie läuft nicht aus, was ich bisher schon sehr oft von diversen E-Zigaretten gelesen habe. Ich hoffe es bleibt so 😉
 
Der Akku hält leider nicht allzu lange, aber wenn er leer ist, dann kann man die V60 einfach per USB aufladen. Hier wünsche ich mir noch etwas Verbesserung. Ich denke als Starterset ist die Salcar V60 sehr zu empfehlen. Sollte man zum Dauerdampfer werden, dann würde ich allerdings eine E-Zigarette wählen, die einen Wechselakku hat - finde ich persönlich einfach besser.
 
Ein dampfender Gruß zum Abschied :-)
 
Auf diesem Weg möchte ich mich recht herzlich bei Salcar für diesen Test bedanken 👍

Eure Nadin