Donnerstag, 26. Dezember 2013

GETESTET - Pritt Kleberoller

Ich hatte das Glück und durfte über Henkelhaus den Pritt Kleberoller testen. Ich muss gestehen ich bin eine absolute "Bastellegasthenikerin". Wenn ich mal was basteln muss dann ist das Höchststrafe für mich :-).

Ich mag Kleber nicht wirklich. Egal ob Flüssigkleber oder diese komischen Klebestifte. Das pappt immer alles so. Das kommt mir nicht in die Tüte :-).

In der Hoffnung das ich endlich mal einen guten Kleber finde habe ich mich sehr auf diesen Test gefreut.


Die Anwendung des Klebers ist ganz einfach:
  1. Spitze ansetzen
  2. mit gleichmäßigem Druck ansetzen
  3. anheben
  4. FERTIG



Ich finde den Kleber echt klasse und etwas anderes kommt mir nicht mehr ins Haus. Der Kleber ist vor allem für Kinderhände super geeignet, da er handlich und ergonomisch ist. Damit man nicht abrutscht hat er eine schöne Grifffläche, die perfekt für den Finger ist.

Die Grifffläche
Der Kleberoller klebt sauber, schnell, trocken und exakt. Man muss nicht erst warten bis der Kleber trocken ist, sondern kann gleich loslegen. Es muss auch nicht erst eine dicke Klebeschicht aufgetragen werden. Der Kleber kann schön dünn aufgetragen werden. Mensch was hat mich das gestört wenn man einen Klebestift verwendet hat und der Kleber war so uneben aufgetragen. Teilweise hatte ich dann auch mal so dicken Kleberknubbel und es entstanden hässliche Hügelchen. Das entfällt hier komplett.

Der Kleberoller hat eine Bandlänge von 8,5 m. Das reicht z.B. für ca. 200 Fotos. Die Pritt Kleberoller sind übrigens lösemittelfrei, säurefrei und vor allem MADE IN GERMANY :-)

Ich bin echt sehr zufrieden mit dem Pritt Kleberoller und kann ihn nur mit bestem Wissen und Gewissen weiter empfehlen.

Vielen Dank an Pritt und Henkelhaus für diesen Test. Der Kleberoller bekommt von mir 5 von 5 Sterne